Kollaborationen

Ausgewählte Projekte und Tätigkeiten

Veranstaltung WUV - Die Krise meistern Erfahrungen aus dem Lock-Down

Ich bin von "Wissenschaft und Verantwortung (WUV)" im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe "Die Krise meistern.Erfahrungen aus dem Lock-Down" in meiner Funktion als Schulsozialarbeiter eingeladen worden. Bei dieser Veranstaltung am 13.1.2021 war der Schwerpunkt "Kinder und Jugendliche".

im Zusammenhang mit Covid-19 wird viel über Kinder und Jugendliche geredet. Doch im Vordergrund scheint einerseits ihre mögliche Rolle bei der Verbreitung des Virus zu stehen, andererseits sind die Modi für Kinderbetreuung und Schulorganisation medialer Dauerbrenner. Was sind aber Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen in dieser Zeit, in der wesentliche Strukturen weggebrochen sind und Kontakte zu anderen eingeschränkt wurden und werden? Und wie geht es jenen, die im familiären Bereich oder/und in ihrer Rolle als Erzieher*innen und Lehrer*innen mit neuen Aufgaben und rasch wechselnden Rahmenbedingungen konfrontiert sind? Wie jongliert man unter Mehrfachbelastung im oftmals unzureichenden Wohnraum, im virtuellen Klassenzimmer oder im Betreuungs-Schichtdienst zwischen Distanz und Nähe? Wie können notwendige Kontakte und Unterstützung für junge Menschen, die zahlreiche sehr unterschiedliche Dimensionen von Entwicklung und Wachstum durchleben, aufrechterhalten werden? Was ist in dieser Hinsicht in den vergangenen Monaten gelungen oder misslungen? Und was haben wir alle dabei gelernt?

Siehe auch:
uibk.ac.at

 

 

LV Theorien in der Sozialen Arbeit am MCI (WS 2019/2020)

Im WS 2019/2020 hatte ich einen Lehrauftrag für das Seminar "Theorien in der Sozialen Arbeit", im 3. Semester im Bachelorstudium der Sozialen Arbeit am MCI (Mangement Center Innsbruck). Inhaltlich waren meine Schwerpunkt Kulturtheorien am Bsp. von Rassismuskritik.

Feldforschung (Seit 2019)

Die TKI (Tiroler Kulturinitiative) startet ein Projekt mit dem Namen Feldforschung. Mit der Feldforschung möchte die TKI die Bandbreite kulturinitiativen Schaffens in Tirol abbilden und den kulturellen Mehrwert von freier, zeitgenössischer Kulturarbeit darstellen. Die Ergebnisse in Bild, Ton und Text sollen multimedial verarbeitet werden – auf der TKI-Website, als Radiosendung, in einem künftigen TKI-Blog, auf Social Media, etc. Wir als TKI möchten das heimische Kulturtreiben damit qualitativ aufbereiten und einfache aber nicht vereinfachte verständliche Gesichter und Emotionen der Kulturszene darstellen. Daher wird einerseits ein Verein portratiert, der noch aktiv ist und anderseits ein Verein, welcher leider nicht mehr existiert.

Ich habe zusammen mit dem Fotografen Daniel Jarosch mit der Feldforschung im Hersbst 2019 gestartet und die "Vogelweide" sowie die ehemalige Kulturinitiative "Die Selch" interviewt und portraitiert.

 

LV Sozialraum Bögen (WS 2019/2020 bis WS 2020/2021)

Seit dem WS 2019/20 habe ich einen Lehrauftrag als Dozent für die LV Projektarbeit mit Studierenden im Bachelorstudium der Sozialen Arbeit am MCI (Management Center Innsbruck) zum Thema "Sozialraum Bögen". Eine sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung über drei Semester über die Innsbrucker Bögen als Kultur- und Ausgehort, mit dem Ziel, dass die Studierenden Projekte umsetzen.

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!