Textmaterial

Ausgewählte Beiträge in Büchern, Zeitungen, Zeitschiften und Sonstiges

Die schrägen Vögel von Oberperfuss

In 20er - Die Tiroler Strassenzeitung. Nr. 218/Oktober 2020

In der Oktoberausgabe der neuen 20er Strassenzeitung habe ich einen Beitrag über das Kunstkollektiv Oberperfuss und Heinz Triendl verfasst. Er war selbst Mitglied beim Kunstkollekti und hat zusammen mit Robert Tribus den Apollontempel am Hundstalssee gebaut.

Tanzen gegen Naturgesetze

In 20er - Die Tiroler Strassenzeitung. Nr. 216/Juli/August 2020

In der Sommerausgabe der neuen 20er Strassenzeitung habe ich einen Beitrag über die Streetdanceszene der 1990er Jahre, im z6 Jugendzentrum verfasst.

Eine andere Welt wurde möglich

In 20er - Die Tiroler Strassenzeitung. Nr. 214/April 2020

Seit dem März 2020 schreiben Albi Dornauer und ich als Subkulturarchiv eine Kolumne in der neuen 20er Strassenzeitung. Wir wollen darin verborgenen Geschichten und Anekdoten aus der Alternativ- und Gegenkultur einen Raum geben. Mein erster Beitrag war über die beginnende Demokultur nach dem
2.Weltkrieg, die in Tirol erst sehr spät einsetzte.

Africa for Norway oder die Verunsicherung westlicher Blicke

Beitrag für einen Sammelband der OGSA (Österreichische Gesellschaft für Soziale Arbeit) verfasst, welcher noch nicht veröffentlicht ist.

"Race doesn´t exist, but it kills people! (Colette Guillaumin)

In: Tiroler Integrationskalender 2020

Ich haben einen Beitrag über Marcus Omofmuas Tod und seiner Gedenkveranstaltung geschrieben, welche vom Kulturkollektiv ContrApunkt gemeinsam mit der Initiative D)ort am 1. Mai 2019 organisiert wurde.

Siehe auch:
tirol.gv.at

Am Ende der Welt - Mit der Welt am Ende

In: aut.architektur und tirol: widerstand und wandel über die 1970er jahre in tirol. 2020 Innsbruck.

Siehe auch:
aut.cc

Dirty Dancing – Erzählungen über Streetdance im z6

Dirty Dancing. Erzählungen über Streetdance im z6. Innsbruck. 2020.

Ich hatte die Möglichkeit meine Masterarbeit über meine ethnologische Forschung über die Streetdanceszene im Jugendzentrum z6 Anfang der 1990er Jahre zu publizieren. Diese Szene besteht zum großen Teil aus den Kindern der ersten Gastarbeiter_innen-Generation. Diese Arbeit untersucht aus europäisch-ethnologischer Perspektive, welche Bedeutung Streetdance für die Tänzer_innen und die Subkultur in der Stadt hatte. Dabei werden die Erzählungen und die Erinnerungen der ehemaligen Tänzer_innen in den Mittelpunkt gerückt und im Sinne der kulturwissenschaftlichen Bewusstseinsanalyse aus gegenwärtiger Sicht kontexualisiert. Im Zentrum der Forschung steht, wie durch das Tanzen eigene Identitätskonstruktionen - jenseits von kulturalistischen und stigmatisierenden Zuschreibungen - ermöglicht werden, denn Tanzen ist politisch!"

Siehe auch:
uibk.ac.at

Musik ist ihre Berufung

In: 20er - Die Tiroler Strassenzeitung. Nr 197/Juli/August. 2018.

Für den 20er habe ich die beiden Dj-Pioniere aus Tirol portratiert. Beide habe ich für meine Recherchen für das Subkulturarchiv kennen gelernt.

Innsbrucks subcutane Gedächtnis

In: Und – Heft für Alternativen, Widersprüche und Konkretes. Ausgabe 3. Innsbruck 2017. 58-60.

Rezension: Konsumwelten des Alltags und die Krise der Wachstumsgesellschaft

In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde. Neue Serie Band LXXXI. Gesamtserie Band 120 Heft 1+2 Wien 2017.

Als die Ausländer kamen

In: Hier Zuhause. Migrationsgeschichte aus Tirol. Innsbruck 2017, 159-166.

Für das Ausstellungsbuch "Hier Zuhause. Migrationsgeschichte aus Tirol" habe ich einen Beitrag über meine ethnologische Forschung von 2015-2017 verfasst.

Siehe auch:
hier-zuhause.at

Hier das Buch als Download:
hier-zuhause.at

Der Tod der Trafik

In: Schreiber, Horst; Jarosch, Monika; Hussl, Elisabeth; Haselwanter, Martin; (Hg.): Gaismair-Jahrbuch 2017. Innsbruck 2016, 195-201.

Zusammen mit dem Fotograf und Freund Florian Lechner haben wir das Sterben der Tabaktrafik portraitiert. Das Ergebnis unserer Recherche ist im "Gaimair Jahrbuch 2017. Trotz alledem" erschienen.

Siehe auch:
gaismair-gesellschaft.at

trotz alledem

Rassismus ist gut integriert. Im Gespräch mit Araba Johnston-Arthur

In: 20er - Die Tiroler Strassenzeitung. Nr 168/September. 2015.

Parallel zur Veranstaltung "Es ist Zeit der Geschichte eine Gestalt zu geben" mit Araba Evelyn Johnston-Arthur, organisiert mit dem Kulturkollektiv ContrApunkt, konnte ich ein Interview mit ihr über Rassismus, Kolonialismus und darüber hinaus führen.

Heimat bist du Weißer Söhne

Heimat bist du Weißer Söhne – Rassifizierungen in postkolonialen Gesellschaften am Beispiel Österreich. Saarbrücken 2015.

Vom Bogen zur Meile

In: 20er - Die Tiroler Strassenzeitung. Nr 166/Juni. 2015.

Für die Strassenzeitung "20er" habe ich einen Artikel über die Bögen als Kultur- und Ausgehorte verfasst. In diesem Zuammenhang hatte ich die Möglichkeit ein wunderbares Interview mit Werner Nicolussi aka Nico, seinesgleichen Betreiber des Lokals Babalon, zu machen.

Journalistischer "Entwickungshelfer"

In: 20er - Die Tiroler Strassenzeitung. Nr 165/Mai. 2015.

Ein Portrait von Simon Inou, welcher zu Gast in Innsbruck beim Kulturkollektiv ContrApunkt war.

Jugendliche aus dem Maghreb werden in Innsbruck in die Illegalität getrieben

Artikel online unter:
vice.com

Für das Vice Magazin habe ich mit jungen Männern aus dem Maghreb, welche in Innsbruck illegalisiert leben gesprochen. Vor Ort sind sie als "die Nordafrikaszene" bekannt.

Wir sind gekommen, um zu bleiben!

In: Zehn Jahre p.m.k. Innsbruck 2014. 145-154.

Im 10 Jahre Jubiläumsbuch des Kulturzentrums p.m.k. habe ich eine kurze Geschichte der Kulturzentren in Innsbruck verfasst.

Siehe auch:
zehnjahre.pmk.or.at

Orte des Anders sein - Einblicke in die Subkultur der Alpenmetropole

In: Kern, Anita; Kurt, Höretzeder (Hg.): Ikonen und Eintagsfliegen. Arthur Zelger und das Grafikdesign in Tirol. Innsbruck 2014. 248-255.

Ein Sammelband über Arthur Zelger (1914-2004), welcher zu den Pionieren des Grafikdesigns in Tirol gehört und zu einen der bedeutendsten Gestalter des Landes wurde. Ich habe zusammen mi Albi Dornauer jeweils einen Beitrag verfasst, der sich mit den subkulturellen Geschehen und deren Grafik auseinandersetzt.

Siehe auch:
weissraum.at

Medcare

In: SIT - (Sozialarbeit in Tirol) 2014, 19-20.

Das KOZ

In: Mole 15 Zeitschrift für kulturelle Nahversorgung. Innsbruck 2014.

Erstmalige Aufarbeitung des Kulturzentrums KOZ (Kommunikationszentrum) in St. Nikolaus, welches von 1977 bis 1979 existierte.

Zehn Jahre Struktur als Programm

In: Mole 14 Zeitschrift für kulturelle Nahversorgung. Innsbruck 2014.

Eine Auseinandersetzung mit der 10-jährigen Geschichte des Kulturzentrums p.m.k.

Export. Florian Oberlechner

In: Mole 13. Zeitschrift für kulturelle Nahversorgung. Innsbruck 2014.

Siehe auch:
florianoberlechner.de

Sperrstunde: Mitternacht. Zeitreise in die Innsbrucker Kulturszene der 1970er

In: 20er - Die Tiroler Strassenzeitung. Nr. 157/Juli/August. 2014.

Zusammen mit Albi Dornauer habe ich einen Artikel über 1970er Jahre in Innsbruck verfasst. Der Artikel gibt Einblick in Szenen und Orte des damaligen Innsbrucks.

Kenne deine Drogen

In: 20er - Die Tiroler Strassenzeitung. Nr. 155/Mai. 2014.

Vorstellung des Drug-Checking Projekts von MDA Basecamp (z6 Drogenarbeit). Nun kann man neben Wien auch in Innsbruck seine illegalisierten Substanzen gratis testen lassen.

Swingtime in Innsbruck

In: 20er - Die Tiroler Strassenzeitung. Nr 151/Dezember. 2013.

Eine Darstellung des Swinghypes für die Strassenzeitung "20er", von Lindy Hop bis Elektroswing Parties.

Wir bauen unserer Stadt. Über den Trend zur Mitbestimmung

In: 20er - Die Tiroler Strassenzeitung. Nr 150/November. 2013.

Für die Strassenzeitung "20er" habe ich zusammen mit Julia Staller über den Trend zur Mitbestimmung und Bürger*innenbefragungen in der Stadtpolitik geschrieben.

Mit Herbert auf urbaner Raumsuche

In: 20er - Die Tiroler Strassenzeitung. Nr 150/November. 2013.

Für die Strassenzeitung "20er" habe ich ein Interview mit Michael Fuchs geführt und ihm zu seinem Projekt Herbert befragt. Ein VW Bus, der als mobiler Sozial- und Kulturort im Stadtraum von Innsbruck intervenierte.

It’s the difference that makes the difference

In: Mole 12. Zeitschrift für kulturelle Nahversorgung. Innsbruck 2013.

Eine Auseinandersetzung mit der lokalen Clubkultur und Technoszene in Innsbruck.

Artikel online unter:
molekultur.at

Eine vergessene Utopie

In: Mole 10. Zeitschrift für kulturelle Nahversorgung. Innsbruck 2013.

Ich habe erstmals einen Versuch unternommen die Geschichte des ehemaligen Kulturzentrums Utopia aufzuarbeiten.

Artikel online unter:
molekultur.at

strassentauglich – Arbeiten am Rande der Gesellschaft

In: Haselwanter, Martin; Hussl, Elisabeth; Gensluckner, Lisa; Jarosch, Monika; Schreiber; Horst (Hg.): Gaismair Jahrbuch 2013 Blickwechsel, Innsbruck 2012, 38-47.

Siehe auch:
gaismair-gesellschaft.at

Unternehmen Anpruggen

In: Mole 09. Zeitschrift für Kulturelle Nahversorgung. Innsbruck 2012.

Der Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema Gentrifizierung, kulturelles und künstlerisches "Anpruggen" und die neoliberale Stadtpolitik.

Artikel online unter:
molekultur.at

Ein Pano(d)rama – Ein Trauerspiel

In: Mole 05. Zeitschrift für Kulturelle Nahversorgung. Innsbruck 2011.

Artikel online unter:
Molekultur.at

Der Landhausplatz

In: Z6- Streetwork Tätigkeitsbericht 2011. Innsbruck 2012, 16-22.

Artikel online unter:
z6-streetwork.com

Netzwerkarbeit in der Sozialen Arbeit: Gemeinsam sind wir STARK

In: SIT (Sozialarbeit in Tirol) Innsbruck 2011. 41-43.

Grußworte des Kulturkollektivs Contrapunkt

In: Fußball ohne Vorurteile. Begleitband zur Ausstellung Tatort Stadion. Innsbruck 2011.

In Kooperation mit der Faninitiative Innsbruck kuratierte ich mit dem Kulturkollektiv ContrApunkt die Ausstellung "Tatort Stadion" Dafür ist ein Begleitbuch mit Beiträgen von Gabriel Kuhn, Judith Götz, Stefan Hebenstreit und Gerd Dembowski entstanden.

Ausstellungsreader Strassentauglich

Der Katalog zur Ausstellung "strassentauglich", von z6-Streetwork zur 20-Jahresfeier, ist gemeinsam von Erika Dekitsch und mir erstellt worden. Das gesamte Projekt ist im Rahmen der Stadtpotenzialen 2012 gefördert worden.

Online unter:
Stadtpotenziale Innsbruck

Zu Gast bei Feinden

In Jahresbericht von Z6- Streetwork. 2010 Strassen [er/be] leben. Innsbruck 2010, 15-20.

Was tun, wenn es brennt?

In: Jahresbericht von Z6- Streetwork. 2009 Strassen [er/be] leben. Innsbruck 2010, 48-50.

Wie eine kleine Provinzstadt Jugendliche aus dem öffentlichen Raum verschwinden ließ

In: Jahresbericht von Z6- Streetwork. 2009 Strassen [er/be] leben. Innsbruck 2010, 15-29.

Aus den Augen aber nicht aus der Welt

In: Jahresbericht von Z6- Streetwork. 2008 Strassen [er/be] leben. Innsbruck 2009, 15-20.

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!